Tipps zur Advents- und Weihnachtszeit

In der Advents- und Weihnachtszeit ist die Zahl der Wohnungsbrände stark ansteigend. Mit der Beachtung einiger Ratschläge lassen sich Christbaumbrände ganz einfach vermeiden.

Aufbewahrung

Nur in kühlen möglichst nicht geheizten Räumen bis zur Aufstellung aufbewahren. Damit Christbäume länger frisch bleiben, am besten bis zur Aufstellung in einen mit Wasser gefüllten Topf oder Kübel stellen.

Aufstellung

Nur kipp- und standsichere Vorrichtungen (Christbaumständer) verwenden. Bewährt haben sich die im Handel erhältlichen Christbaumständer mit eingebautem Behälter, der mit Wasser gefüllt wird.

Standort

Christbäume immer so aufstellen, dass im Falle eines Brandes das Verlassen eines Raumes ungehindert möglich ist. Daher nicht unmittelbar neben Türen aufstellen (Fluchtwegmöglichkeiten freihalten)!

Schutzabstände

Mindestens 50 cm Abstand von brennbaren Vorhängen, Decken und Möbeln halten. Die Umgebung des Christbaumes von leicht entzündlichen Gegenständen freihalten.

Christbaumschmuck

Keine brennbaren Stoffe wie Papier, Watte, Zelluloid und Zellwolle verwenden.

Aufsicht

Christbäume mit brennenden Kerzen nicht unbeaufsichtigt lassen.

Kinder

Nie unbeaufsichtigt lassen, wenn Christbaumkerzen brennen. Eventuell Zündhölzer und Feuerzeuge versperren, damit Kleinkinder die Kerzen nicht heimlich anzünden können.

"Sterndlwerfer", "Sternspritzer" oder Wunderkerzen

Beim Abbrand beobachten, vor allem die glühenden Restkolben nicht mit brennbaren Gegenständen in Verbindung bringen. Keinesfalls auf dürren Ästen anbringen.
 

Kerzen

Sicher befestigen; die Kerzen von oben nach unten anzünden und von unten nach oben auslöschen

Dürre Bäume

Dürre Bäume brennen wie Zunder, der Abbrand erfolgt mit rasanter Geschwindigkeit. Daher bald entfernen, keinesfalls mehr die Kerzen anzünden. Und immer einen Eimer Wasser oder einen tragbaren Feuerlöscher (z.B. Wasserlöscher) in der Nähe bereithalten.

Elektrische Beleuchtung

Darauf achten, dass Sicherungen, Anschluss und Leitungen den Vorschriften entsprechen und keine Mängel aufweisen.

Und wenn es doch mal brennt: Sofort den Raum verlassen

-  Tür zu - Notruf 112

Sie sehen den Unterschied im Brandverlauf zwischen einem trockenen Christbaum und einem Christbaum, der über die Festtage mit Wasser versorgt worden ist.

Freiwillige Freuerwehr Wedel

Gerätehaus

Am Schießstand 11

21717 Fredenbeck - Wedel

Rufen Sie einfach an unter

Brandmeister Herr Pfeiffer

04149 1563

(info@ff-wedel.de)

 

feuerwehr-0025.gif von 123gif.de
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freiwillige Feuerwehr Wedel
Diese Webseite wurde am 15.Dezrmber 2018 Aktualisiert